Donnerstag, 14. Februar 2013

Meine tägliche Hautpflegeroutine

Vor einiger Zeit wurde ich in den Kommentaren dieses Postings danach gefragt, wie meine tägliche Pflegeroutine aussieht. Und genauso lange wartet dieser Post schon im Entwurf Ordner darauf endlich mal fertiggestellt zu werden - es ist also höchste Zeit. :)

Vorab muss ich sagen, dass ich früher, gerade zur Zeit meiner Pubertät wirklich arge Probleme mit meiner Haut hatte. Ich hatte zwar nicht mit Akne oder ähnlichen Extremen zu kämpfen, habe aber rückblickend definitiv eine Art Verhaltensstörung entwickelt, die sich so äußerte, dass ich fast schon zwanghaft an meiner Haut rumgedrückt und geknibbelt habe. Das Resultat war, dass meine Haut irgendwann auf der kompletten Stirn und der Nase verschorft war und ich ihr durch diesen Tick auch nicht die Möglichkeit gab komplett abzuheilen, da ich ja stets damit beschäftigt war daran rumzufummeln. Wirklich kein schöner Anblick. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, was damals ausschlaggebend dafür war, dass sich meine Haut gebessert hat, ich weiß nur noch, dass es erst mit 18/19 wirklich besser wurde. Zusätzlich sei an dieser Stelle erwähnt, dass ich die Pille nehme, welche ja durchaus eine hautverbessernde Wirkung haben kann, was bei mir zutrifft. Dennoch musste auch ich mich erst durch die Masse an Hautpflegeprodukten kämpfen um meine eigene Routine zu finden und um mit dem daraus resultierenden Ergebnis zufrieden zu sein.


Nachdem ich ein Waschgel nach dem anderen ausprobiert habe, welche immer dazu geneigt haben mir das Gefühl zu vermitteln, dass meine Haut nach dem Waschen stets trocken ist und spannt, bin ich letztlich bei dem "Milden Waschgel" von Balea (0,95€, 150ml) gelandet. Es ist sehr ergiebig, trocknet meine Haut nicht aus und ist für das Preis- Leistungsverhältnis in meinen Augen unschlagbar. Ich benutze es sowohl morgens, als auch abends nach dem Abschminken.


Im Sommer greife ich morgens nach der Reinigung zur "Daily Mattifying Lotion"*  (~13€, 60 ml) von Paula's Choice. Die Lotion zieht wirklich sehr schnell ein, sodass man sich beim Auftrag wirklich beeilen muss, damit es keine komischen Rückstände auf der Haut gibt. Dies nehme ich allerdings gerne in Kauf, da die Lotion einen hervorragenden Job macht und die Haut sowohl mit Feuchtigkeit versorgt, als auch den Tag über, gerade wenn es sehr warm ist, mattiert.


In der derzeitig vorherrschenden kalten Jahreszeit greife ich vorzugsweise zur "2% BHA Lotion"* (~13€, 120 ml) von Paula's Choice. Diese Lotion ist ein nicht mechanisches Peeling und zaubert eine derartig weiche Haut, wie ich es bisher nicht erlebt habe. Als ich die Beschreibung erstmals las konnte ich dem selbst kein Glauben schenken, wurde vom Ergebnis aber mehr als überzeugt. Zusätzlich hat es bei mir den schönen Effekt, dass sie die Poren verfeinert. Seit ich die Lotion nutze habe ich bisher nicht ein einziges mal mehr zu einem Peeling für das Gesicht gegriffen.


Sollte meine Haut doch mal etwas aus der Reihe tanzen und rumzicken, greife ich zu zwei Produkten von ETAT PUR. Magi hat in diesem Blogpost das Konzept hinter der Marke genauer vorgestellt. Während ich mit vielen der Produkte selbst nicht warm wurde, haben mich diese beiden allerdings sehr überzeugt.

Da hätten wir zum einen A22 "Salicylsäure 300"* (12,90€ für 15ml). Dieses Gel tupfe ich, sobald ich merke, dass sich ein Pickel ankündigt, über den Tag verteilt mehrfach auf die entsprechende Stelle, wodurch zu 90% der Fälle verhindert wird, dass man den Pickel letztlich auch sieht. Mit 12,90€ ist das Produkt sicherlich nicht der günstigste Kandidat, allerdings ist es in der Anwendung so ergiebig, dass der Preis auf den Zeitraum gesehen kaum noch ins Gewicht fällt.

Zum anderen wäre da A43 "Enoxolon 280"* (13,80€ für 15ml). Die Lotion findet bei mir hauptsächlich im Bereich um die Nase herum Anwendung, da meine Haut hier zur Rötungen neigt. Trage ich das Produkt vor dem Schminken auf, nehmen die Rötungen deutlich ab und sind kaum mehr sichtbar. Im Prinzip ist dies nicht unbedingt eins der Produkte auf die ich nicht mehr verzichten mag, es erleichtert die tägliche Routine aber dennoch und gehört mehr oder weniger regelmäßig dazu. ;)

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass ich versuche die Anzahl der Produkte, welche ich für meine Haut benutze, möglichst gering zu halten und es diesbezüglich nicht zu übertreiben, da ich bei meiner Haut die Erfahrung machen musste, dass sie, je mehr unterschiedliche Produkte ich benutzt habe, umso schlimmer wurde.

Zusätzlich möchte ich an dieser Stelle nochmal betonen, dass man ebenfalls darauf achten sollte seine Pinsel, gerade die Kandidaten für Foundation, Rouge und Puder, so oft wie möglich zu reinigen, da diese ganz hervorragend bewirken können, dass sich die Haut gravierend verschlechtert!

*Dieses Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Das Balea Waschgel benutze ich seit etwa einem halben Jahr zusammen mit dem Gesichtswasser und der Tagespflege und ich bin unheimlich zufrieden. Unreinheiten sind nur noch selten dran, insgesamt ist der Teint ausgeglichener. Bin sehr zufrieden damit!

    AntwortenLöschen
  2. Die Paula's Choice Produkte machen mich schon seit längerer Zeit neugierig. Bin immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Hautpflege für mich, werde mich nochmal auf der Seite genauer umschauen.
    Leider ist in dem Balea Waschgel wieder Alkohol enthalten :-/.

    AntwortenLöschen
  3. Von dem Balea Waschgel besitze ich zur Zeit eine Probe. Ich finde es auch ganz gut :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Pflegeprodukte von Paula's Choice scheinen momentan echt die Runde zu machen.;)
    Wo hast Du deine Produkte gekauft, auf der europäischen oder der amerikanischen Seite? :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Die BHA Lotion kostet hier im Deutschland aber 24 Euro, ebenso auch in der UK, wegen der Preiserhöhung.

    AntwortenLöschen