Dienstag, 5. Mai 2015

Review: Maybelline THE NUDES Palette


Nude Paletten scheinen aktuell die neuen Lieblinge der unterschiedlichen Kosmetikfirmen zu sein. Nachdem Urban Decay mit den Naked Paletten vorgelegt hat und Drogeriemarken wie Catrice und p2 nachgezogen sind, bringt nun auch Maybelline mit THE NUDES eine Nude Palette auf den Markt. Vorerst für 9,95€ bei einem Inhalt von 9,6g nur im limitierten Aufsteller erhältlich soll sie auf lange Sicht auch ins Standardsortiment einziehen.


Die Palette enthält jeweils 5 matte und 5 schimmernde Lidschatten, welche miteinander gut kombinierbar sind und meiner Meinung nach alle Nuancen hergeben, die man benötigt um ein schönes Nude AMU aufs Auge zu bringen - hierbei ist von einer dezenten Kombination bis zu einem kräftigen Smokey Eye alles möglich. 

Meine persönlichen Highlights der Palette sind der schimmernde Bronze- und Braunton, gefolgt von dem vermeindlich weißen Ton oben links in der Palette, welcher sich als sehr schöner Cremeton mit rosa-peachigen Partikeln entpuppt. Mir selbst fehlt in der Farbzusammenstellung ein eher dreckiges Gold (wie "Patina" von MAC), welches man gerne anstelle des sehr gelben Goldtons hätte setzen können, mit welchem ich nicht so richtig warm werde, da er im Pfännchen selbst leider etwas fisselig wird und auch geswatcht nur bedingt überzeugt.


Die einzelnen Farben sind gut pigmentiert und lassen sich auch am Lid selbst gut verarbeiten ohne dass es zu Nervenzusammenbrüchen meinerseits kam, weil die matten Farben sich als Zicken erweisen oder die schimmernden Nuancen nur durch Fallout glänzen. Während ich bei den Nude Quattros von p2 das Problem hatte, dass sie geswatcht zwar super waren und am Auge dann nach drei Blendbewegungen nahezu verschwunden waren, war dies hier absolut kein Problem. Die Lidschatten lassen sich sehr schön mit dem Pinsel aufnehmen, aufs Lid bringen und bis zur gewünschten Intensität aufbauen.


Ich persönlich bin mit der Palette sehr zufrieden und würde in diesem Fall eine klare Kaufempfehlung aussprechen, sollte man auf der Suche nach einer Nudepalette sein. Sollte man bereits im Besitz von einer bis drölf Paletten dieser Art sein, dann wird diese sicherlich keine großartig neuartigen und speziellen Nuancen mit sich bringen, welche ein absolutes "Must have" in der Lidschatten Sammlung darstellen würden. Ich würde die Palette selbst eher als ein solides Basic bezeichnen, das es ermöglicht ohne große Komplikation AMUs für praktisch jeden Anlass aufs Lid zu bringen.

Habt ihr die Palette schon im Handel entdecken und gegebenenfalls ausprobieren können? Wie findet ihr sie?

Sonntag, 1. März 2015

Welcome to my comfort zone!

Ihr Lieben,

wer mir auf Instagram folgt, dem dürfte nicht entgangen sein, dass ich eine tiefe Zuneigung zu roten Lippen pflege und ohne Lidstrich nur selten das Haus verlasse. In Kombination stellen diese beiden Dinge meine persönliche kosmetische "comfort zone" dar, in der ich mich rundum wohl fühle. Sobald es mal schnell gehen muss, ich von meinen Augenringen ablenken möchte oder es einen Anlass gibt bei ich mich in meiner Haut wirklich gut fühlen muss, greife ich zu dieser Art von Make Up: Der Lidstrich ist ruckzuck gezogen (mal abgesehen von den Tagen an denen man morgens das Haus als Panda verlässt, weil sich einfach keine Symmetrie zwischen beiden Augen herstellen lässt...) und meine Sammlung an roten Lippenstiften wächst auch fleißig und stetig, sodass hier für jede Stimmung was zu finden ist.



Verwendete Produkte:

MAC Studio Fix Fluid "NC15" | ASTOR Perfect Stay Concealer 24h "002 Sand" | Maybelline New Matte Maker Mattifying Powder "15 Leight Beige" | MAC Powder Blush "Cubic" | Catrice Longlasting Browdefiner "030 Chocolate Brownie" | Catrice Eyebrow Set | MAC Paint Pot "Painterly" | Urban Decay e/s "Tease" und "Bootycall" | MAC e/s "Diamond Dove" | Artdeco "High Precision Liquid Liner 01" | AVON "super SHOCK gel eyeliner" | Manhattan Khol Kajal Eyeliner "Nude Couture" | essence "get BIG! lashes" Mascara | NYX Matte Lipstick "Perfect Red"

Wie sieht euer ganz persönlicher "comfort zone" Look aus? Haltet ihr es dabei eher dezent oder darf es durchaus knallen?

Freitag, 27. Februar 2015

Nachgeschminkt März 2015 - Mit J-Lo bei den Golden Globes

Hallo ihr Lieben,

nachdem der letzte Post hier schon eine ganze Weile her ist möchte ich mit diesem Posting endlich wieder einsteigen und mich dem Blog hier wieder voller Elan widmen. :) Gleichzeitig möchte ich nach einer gefühlten halben Ewigkeit zum ersten Mal an der "Nachgeschminkt" Blogreihe von Kat und She-Lynx teilnehmen. Die Vorlage wurde diesen Monat von Ina ausgesucht und wurde ursprünglich von der Youtuberin Desi Perkins geschminkt.



Grundsätzlich ein AMU genau nach meinem Geschmack - dunkel und smokey. Leider gefällt mir die Farbe am unteren Wimpernkranz so gar nicht, irgendwie kann ich mich mit Lidschatten in diesem Bereich nur wenig anfreunden, weshalb das Endergebnis leider auch etwas schlurihaft aussieht. :/  Genauso kann ich aktuell keinen Gefallen mehr an schwarzem Kajal auf der unteren Wasserlinie finden. Dafür gefällt mir das restliche AMU umso besser, auch wenn ich auf die False Lashes verzichtet habe. Der erste Versuch mit diesen störrischen Dingern sah eher nach Puffmutti als nach Golden Globes aus. ;)



Verwendet habe ich die folgenden Produkte:
MAC Paint Pot "Painterly" | Urban Decay e/s "Tease", "Blackout" und "Bootycall" | MAC e/s "Cork", "Copperplate", "Diamond Dove", "Fig1" und "Howzat" | Catrice e/s "Bring Me Frosted Cake" | Artdeco "High Precision Liquid Liner 01" | AVON "super SHOCK gel eyeliner" | essence "get BIG! lashes" Mascara

Montag, 1. September 2014

NOTD: p2 Leather Matte polish "070 insider's diary"


Im Rahmen der Sortimentumstellung hat p2 neben diversen anderen Nagelneuheiten die LEATHER MATTE polish Lacke neu ins Regal gebracht. Diese sind bei einem Inhalt von 10 ml bei einem Preis von 2,45 Euro in 8 verschiedenen Nuancen erhältlich und versprechen einen speziellen Lederoptik-Effekt auf den Nägeln.

Nachdem ich mir unter einem "Leder-Effekt" spontan nichts vorstellen konnte und dennoch leicht neugierig auf den "matten" Teil des Lackes war, kaufte ich mir insgesamt drei der Nuancen, unter anderem auch die "070 insider's diary" - einen wunderschönen dunkelroten Lack, welcher farblich genau in mein Beuteschema fällt.

Leider bleibt es bei diesem Lack auch wirklich nur beim Farbton selbst. Nachdem der Auftrag noch relativ problemlos war und der Lack mit 2 Schichten schön und sauber deckte, war ich vom Effekt selbst überhaupt gar nicht angetan. Matt? Naja, so halb. Aber an Leder erinnerte mich der Effekt des getrockneten Lackes ganz und gar nicht. Viel eher sieht es aus, als hätte ich mir abends noch schnell die Nägel lackiert und wäre anschließend zu früh ins Bett gekrochen, wofür ich dann am nächsten Morgen die Quittung in Form von Bettdeckenmuster auf dem Lack bekommen habe. Leider gefällt mir dieser Effekt so gar nicht, sodass ich einen zweiten Versuch höchstens noch mal mit einer dicken Schicht Topcoat versuchen werde um wenigstens etwas von der tollen Farbe zu haben.

Tragebilder anderer Nuancen findet ihr auf den folgenden Blogs:







Sonntag, 31. August 2014

Immer wieder Sonntags - KW 35

|Gesehen| Diverse Grey's Anatomy Folgen und das HIMYM Finale.
|Gelesen| "Dating Berlin" von Sonia Rossi
|Gehört| Einmal meine Spotify Liste rauf und runter - hängengeblieben bin ich diese Woche oft bei "Rude" von Magic!
|Getan| Die Wohnung geputzt, Besuch von meiner kleinen Schwester gehabt, mit selbiger zu meiner Familie in den Norden gefahren, in einem tollen kleinen Zoo in Braunschweig gewesen, Affen die Hand gegeben, Ziegen gefüttert, mit meinen Nichten rumgealbert, beim Sport gewesen, mit einer lieben Freundin den verkaufsoffenen Sonntag in Frankfurt unsicher gemacht und mir den Kopf darüber zerbrochen, was genau ich in meinem Wohnzimmer ändern kann und möchte um dieses gemütlicher zu machen. Da wurde DaWanda durchforstet, der IKEA Katalog gewälzt und mit diesem Tool von Posterjack diverse Wandgestaltungsmöglichkeiten durchgetestet. Letztlich bin ich dann zu dem Entschluss gekommen, dass auf jeden Fall eine neue Wandfarbe her muss, was die Entscheidung bei so einem Entscheidungstrottel wie mir nicht unbedingt leichter macht... ;)
|Gegessen| Salat, Spaghetti Bolognese, Rührei mit Gemüse, Schinken und Käse, Karotten-Ingwer-Suppe, Würstchen mit Kartoffelsalat, noch mehr Salat, Nudel-Brokkoli-Schinken Auflauf, Milchreis mit Pflaumenkompott, Frühstücksbrei mit Pflaumenkompott und diverse Backwerke meiner großen Schwester.
|Getrunken| Wasser, Kaffee und Tee
|Gedacht| Eine Menge. Insbesondere bei der gefühlt ewig dauernden Reise mit dem Fernbus. :D
|Gelacht| Über meine jüngste Nichte. Ich könnte mich regelmäßig wegschmeissen bei den Sprüchen, die der kleine Stöpsel schon reisst. :)
|Gefreut| Darüber, dass grad eigentlich alles ganz gut läuft.
|Geärgert| Über eine Stunde Verspätung vom Fernbus.
|Gewünscht| Mehr Stunden für meine Wochentage... ;)
|Gekauft| Yankee Candles,ein paar Kleinigkeiten aus dem p2 Sortiment, eine größere Sporttasche.
|Geklickt| Instagram (ihr findet mich dort unter liebenswuerdig :)), die IKEA Homepage, Facebook, DaWanda, Twitter, lookhuman.com

Rose 1 Rose 2 Rose 3 Rose 1 Rose 2 Rose 3
Rose 1 Rose 2 Rose 3
Rose 1 Rose 2 Rose 3

Samstag, 30. August 2014

Review: AUSSIE Colour Mate Limited Edition


Trotz der Tatsache, dass der Kalender behauptet, dass wir derzeit grad erst Ende August haben, lässt das Wetter aktuell eher vermuten, dass wir schon bis zu beiden Ohren mitten im Herbst stecken. Für mich der perfekte Anlass um mir unter der morgendlichen Dusche meinen eigenen kleinen Sommer zu gestalten, wofür sich die Limited Edition der Colour Mate Serie mit Pfirsichduft von AUSSIE geradezu anbietet, welche mir vor einigen Wochen zum testen zugeschickt wurde.

Nachdem ich mit der Miracle Moist Reihe wirklich schlechte Erfahrungen gemacht habe, wollte ich der Marke noch eine zweite Chance geben, da ich bei vielen Bloggerinnen gelesen habe, dass diese hervorragend mit den Produkten zurecht kommen. Zudem durfte ich mir bei meinem letzten Friseurbesuch so einiges über meine offensichtlich nicht vorhandene Haarpflege anhören, als mein Friseur leicht hyperventilierend einiges meiner Länge abschnitt und ich auf meinem Stuhl immer kleiner wurde. :D Das Motto "Für coloriertes Haar auf der Suche nach Liebe" trifft bei mir also voll ins Schwarze. ;)

Insgesamt umfasst die Limited Edition die drei Standardprodukte, welche auch in den restlichen Reihen vertreten sind - Shampoo (300 ml), Conditioner (250 ml) und die Intensivkur (250 ml). Alle der drei Produkte duften absolut himmlisch nach Pfirsich, was auf das enthaltene Wildpfirsich-Extrakt zurückzuführen ist. Dieses soll neben den anderen Inhaltsstoffen dafür sorgen, dass die colorierten Haare vor Schäden geschützt werden sollen und ihnen zu einem strahlenden Glanz verholfen wird. 

Nach einigen Wochen im Test kann ich erleichtert feststellen, dass bei mir genau dieser Effekt eintritt. Nachdem ich mit der Miracle Moist Reihe die Erfahrung machen durfte, dass meine Haare stumpf und brüchig wurden, habe ich mit der Colour Mate Serie das genaue Gegenteil erzielt: meine (bekanntermaßen gefärbten) Haare - ein herzliches "Hallo!" an die Blondine in mir! - zeigen keinerlei Anzeichen von Stumpfheit oder Trockenheit. Haarbruch ist nicht vorhanden und auch das von mir damals bemängelte Problem, dass meine Haare nach dem waschen kaum durchzukämmen waren, tritt hier nicht auf. Zudem ist der Pfirsichduft für mich aktuell kaum zu toppen - so habe ich den Sommer morgens beim Haare waschen direkt in meinem Badezimmer während draußen mal wieder die Welt untergeht. :)